Menu Close

Parkdecksanierung

Parkdecksanierung

Aufgabe

  • Der Parkdeckabdichtung kommt im Hinsicht auf den Schutz der Bauwerksteile eine besondere Bedeutung zu, da im Winter das Wasser, von dem die Abdichtung beansprucht wird, chloridbeaufschlagt ist, was Schäden in der tragenden Konstruktion zur Folge hätte. Infolgedessen müssen auch nicht frei bewitterte Parkdecks abgedichtet werden.

Merkmale

  • Die Abdichtung wird bei einem nicht wärmegedämmten Parkdeck in der Regel nach DIN 18532 mit einer Epoxydharzgrundierung, einer einlagigen hitzebeständigen Schweißbahn und einer Gussasphaltschutzschicht ausgeführt. Bei einem wärmegedämmten Parkdeck wird die Abdichtung meist oberhalb der Wärmedämmung, die oft aus Schaumglas besteht, zweilagig aus Bitumenbahnen hergestellt, auf denen eine Schutzschicht aus Gussasphalt ausgeführt wird.

typische Bauwerke/Bereiche

  • Eingeschossige Parkdecks, mehrgeschossige Hochgaragen oder Tiefgaragen, ob frei bewittert oder nicht, auch Parkdecks, die nicht der freien Bewitterung ausgesetzt werden, müssen besonders im Winter, vor eingeschlepptem, chloridversuchtem Wasser geschützt werden.
  • Besondere Probleme treten bei der Abdichtung von Hofkellerdecken auf. Bei Interesse sprechen Sie uns gerne an. Parkdecksanierungen müssen individuell geplant werden.