Menu Close

Axel-Springer-Verlagshaus Abdichtung gegen drückendes Wasser (Schwarze Wanne)

Wasserbeanspruchung:DIN 18533  2.2

Bauherr und Auftraggeber: Axel Springer SE

Abdichtungsplanung: Ingenieurbüro Dipl.-Ing. Michael Herres, Göttingen

Bauausführung: LAFRENTZ Baugesellschaft mbH, Hannover

Jahr: 2017

Das traditionsreiche Axel-Springer-Verlagshaus in Hamburg wurde im Jahre 1956 erbaut und gegen Grundwasser mit einer Schwarzen Wanne abgedichtet. Im Zuge des derzeitigen Umbaus des Axel-Springer-Quartiers wird ein Großteil der schwarzen Wanne abgerissen. Der verbleibende Teil wird wieder so hergestellt, dass er den verbleibenden Gebäudeteil wieder wannenförmig umschließt. Im Zuge dieser Maßnahme muss beispielsweise die bis zu 2,00 m dicke Bodenplatte komplett durchgetrennt werden ohne das die Altabdichtung beschädigt wird.

Bei den auszuführenden Abdichtungsarbeiten und den Eingriffen in die bestehende Tragswerkskonstruktion handelt es sich um Arbeiten mit einem besonders hohen Schwierigkeitsgrad, die nur von erfahrenen und sehr sorgfältig arbeitenden Unternehmen ausgeführt werden können.