Menu Close

Ingenieurbüro

Flachdachabdichtung und Flachdachsanierung

Flachdachabdichtung

Eine Flachdachabdichtung wird in der Regel in Kombination mit den anderen Funktionsschichten, die sich oberhalb der tragenden Decke befinden, ausgeführt. Hierzu gehören beispielsweise beim einschaligen unbelüfteten Flachdach (Warmdach)  die Wärmedämmung und die Dampfsperre und beim Umkehrdach nur die Wärmedämmung.
Die Flachdachabdichtung wird entweder als Polymerbitumenabdichtung zweilagig oder als Folienabdichtung einlagig ausgeführt. Die der Sonne ausgesetzte Abdichtungslage muss uv-beständig sein.
Soll die Abdichtung dauerhaft begangen oder anderweitig genutzt werden – beispielsweise als Dachterrasse oder Gründach – sind besondere Schutzschichten und andere Maßnahmen erforderlich.

Neben diesen Merkmalen gilt es eine Vielzahl anderer Anforderungen an eine sichere und dauerhafte Flachdachabdichtung zu beachten, die nur ein erfahrener Planer beurteilen kann.

An technischen Regeln sind insbesondere die DIN 18531 – Abdichtung von Dächern sowie von Balkonen, Loggien und Laubengängen, die ATV DIN 18336 – Abdichtungsarbeiten  sowie die Flachdachrichtlinien, die vom Zentralverband des deutschen Dachdeckerhandwerks herausgegeben werden, zu beachten.
Soll das Flachdach begrünt werden, sollten zudem die FLL-Richtlinienvertraglich vereinbart werden.

Flachdachsanierung

Aufgabe

Mit der Flachdachsanierung wird ein in Gänze oder in Teilen nicht mehr funktionstüchtiger Dachaufbau erneuert. 
Die Gründe  für die Erforderlichkeit einer Flachdachsanierung können vielfältig sein. Es werden hier nur ein paar Beispiele genannt:

  • Die Flachdachabdichtung hat aufgrund langjähriger Liegedauer ihre Funktion verloren und muss erneuert werden.
  • Die tragende Decke hat aufgrund andauernder Undichtigkeiten oder falschem bauphysikalischem Aufbau Schaden genommen.
  • Aus energetischer Sicht soll die Wärmedämmung umdimensioniert werden.
  • Das Flachdach soll anders als bisher genutzt werden, beispielsweise als Dachterrasse.

Merkmale

Da während einer Flachdachsanierung in der Regel das Gebäude bzw. das Geschoss unter dem Dach weiter genutzt wird, darf immer nur soviel abgerissen werden, wie abgedichtet werden kann. Dies erfordert eine lückenlose Bauüberwachung und gewissenhaft arbeitende Unternehmen, bei deren Auswahl wir Ihnen behilflich sein können.

 

Typische Bauwerke

Flachdachsanierungen finden sich im Wohnungsbau genauso wie im Industriebau. Im Sanierungsfall aber auch beim Neubau wird im Wohnungsbau meist die zweilagige Polymerbitumenabdichtung und im Industriebau die Folienabdichtung. angewendet.

Eine besondere „Flachdachabdichtung“ stellt die Terrassen– oder Balkonabdichtung da. Bei näherem Interesse sprechen Sie uns gerne an bzw. informieren Sie sich unter dem Kapitel Balkonsanierung

Inspektion und Wartung

Bei den heute üblichen Gewährleistungszeiten für Flachdächer von 10 Jahren wird spätestens mit Ablauf des zehnten Jahres dem Zustand der Flachdachabdichtung keine besondere Aufmerksamkeit mehr geschenkt. Flachdächer müssen aber ähnlich wie Autos regelmäßig begutachtet und gewartet werden.

Verstopfte Gullys müssen gereinigt werden, damit sie nicht zu anstauendem Oberflächenwasser führen. Versprödete  Versiegelungen von Abdichtungsanschlüssen müssen regelmäßig erneuert werden. Unplanmäßiger Bewuchs muss früh entfernt werden, damit die Abdichtung nicht durch die Wurzeln beschädigt wird .

Die Ausarbeitung von Wartungsverträgen bzw. die Durchführung von regelmäßigen Inspektionen übernehmen wir für Sie.

Und sollte es für einen Erhalt der Flachdachabdichtung zu spät sein, arbeiten wir Ihnen gerne ein Sanierungskonzept für die Erneuerung der Flachdachabdichtung aus.

Unsere Leistungen:

  • Planung und Ausschreibung der Flachdachabdichtung  / -sanierung.

  • Überwachung der Ausführung der Flachdachabdichtung  / – sanierung.

  • Ausarbeitung von Wartungsverträgen und Durchführung von Inspektionen

  • Gutachterliche Stellungnahme bei Mängeln oder Schäden

  • Bewertung vorhandener Flachdachabdichtungen