Menu Close

Nachträgliche Innenabdichtung eines Wohn- und Geschäftshauses – Abdichtung gegen drückendes Wasser

Kellerabdichtung eines Wohn- und Geschäftshauses im Hainholzweg, Göttingen
Abdichtung gegen drückendes Wasser

Nachträgliche Abdichtung DIN 18533  2.1

Bauherr: Grundstücksgemeinschaft Hainholzweg

Ausführung: LAFRENTZ Baugesellschaft mbH Hannover

Jahr: 2016

Abdichtungsplanung: Ingenieurbüro Dipl.-Ing. Michael Herres, Göttingen

Baubeschreibung:
Bei einem denkmalgeschützten Altbau, der sich in Hanglage befindet, wurde trotz Schichtenwasser keine Abdichtung ausgeführt. Die Folge waren erhebliche Durchfeuchtungen und Schimmelpilzbefall.
Auf Grundlage eines Sanierungskonzeptes wurden der Boden als auch die Wände nachträglich von innen gegen drückendes Wasser abgedichtet.

Die Bilder zeigen einige Schritte der erforderlichen Arbeiten.