Menu Close

Nachrüstung der U-Bahn-Station Markthalle/Landtag Hannover mit Treppen und Aufzügen
Abdichtung gegen drückendes Wasser (Schwarze Wanne)

Wasserbeanspruchung: Alt DIN 18195-6 jetzt DIN 18533  2.2

Bauherr: infra
Auftraggeber: Bauunternehmung Eilert GmbH

Abdichtungsplanung: giftge consult,
Ingenieurbüro Dipl.-Ing. Michael Herres, Göttingen

Ausführung: LAFRENTZ Baugesellschaft mbH Hannover

Jahr: 2012

Baubeschreibung:
Zum Zwecke der Nachrüstung mit einem Fahrstuhl und einer neuen Treppenanlage musste in den vorhandenen im Jahre 1974 gebauten bituminös abgedichteten U-Bahn-Tunnel von seiten der Decke und der Wand eingegriffen werden. Nach Freilegung der Abdichtung auf der Decke und an der Wand wurde eine Los-/Festflanschkonstruktion eingebaut, an die bestandseitig die Bitumenabdichtung und neubauseitig  der wasserundurchlässige Beton des neuen Aufzugs und der neuen Treppenanlage angeschlossen wurde.

Die Bilder zeigen einige Schritte der erforderlichen Arbeiten.